Blick über die Grundstücksgrenze
 

Die Lage

Der Ort ist umgeben von Wäldern und Wiesen und ist typisch für die mit kleinen Ortschaften besäte Vorderrhön. Die umliegenden Dörfer und Gemeinden Dipperz, Margretenhaun, Hofbieber, Niederbieber, Langenbieber bieten nette Gasthöfe und Speisegaststätten mit Rhöner Charme und gutem und preiswertem Essen. Einige davon sind in bequemer Gehzeit gut erreichbar.

Ob zu Fuß oder mit dem Rad – die Natur beginnt nahe der Haustür. Egal ob Sie  netten dörflichen Freibädern den Vorzug geben oder lieber in die Wellness- und Spa-Domäne „7-Welten“ in Künzell eintauchen, Kultur und Barock der Stadt Fulda suchen oder lieber die offenen Fernen der Rhön erkunden wollen, wir sind immer nah dran!

Nicht umsonst ist das Dorfentwicklungskonzept für Dipperz und Armenhof übertitelt mit „Das Tor zur Rhön, mitten im Grünen, lebenswert, stadtnah mit Zukunft“ und bescheinigt der Region ein gutes touristisches Entwicklungspotential.

„Ein Teil des Gemeindegebietes liegt im „Biosphärenreservat Rhön“, teilweise in der Kernzone. Armenhof eignet sich hervorragend zur Naherholung für den angrenzend urbanen Raum und das Ballungsgebiet Rhein-Main. Es ist gleichzeitig Ausgangspunkt für Feriengäste zur nahen Barockstadt Fulda und zur Rhön mit seiner reizvollen und abwechslungsreichen Landschaft. Mit einem gut ausgeschilderten, z.T. behindertengerecht ausgebauten Wander- und Rundwegenetz unterschiedlicher Länge mit angegliederten Wanderparkplätzen wird eine gute Infrastrukturausstattung vorgehalten. Europäische Wanderwege führen durch die Gemeinde, für Dipperz ist der Anschluss an das überregionale Radwegenetz wie den Milseburg- und den Rhönradweg von Bedeutung. Der Haunesee in ca. 15 km Entfernung lässt sich von Dipperz aus ebenfalls gut mit dem Rad erreichen.“

Das Satellitenfoto zeigt den früheren Zustand und ist nicht mehr aktuell.